Feldforschung: Maikäfertreffen

Wie werden die Leute in der Käferszene auf unsere Idee reagieren?

Das war die Leitfrage mit der wir auf das Maikäfertreffen gefahren sind und es gibt durchaus viel Positives zu berichten. Außerdem haben wir die erste längere Strecke mit dem Wagen gefahren, es war großartig!

Den ersten Test ohne größere Probleme bestanden.

Am Mittwoch mittag ging es los, schnell Sachen gepackt und die Aufkleber mit der Internetadresse raufgepappt. Motor an und los...

Ich musste mich erstmal an die Lautstärke im Wagen gewöhnen und da wir die Heizung nicht abstellen konnten und zugleich einen schönen Frühlingstag erwischten musste ich mich auch an die Temperatur im Wagen gewöhnen. Beim Versuch das kleine Dreiecksfenster aufzudrehen brach dann auch glatt die kleine Halterungsschraube und das Fenster hing  ohne Haltung im Wind. Naja, das sind halt Dinge die nicht unbedingt in neueren Autos passieren, aber ich muss sagen das Fahren an sich hatte sehr viel Charme. Die Blicke anderer Autofahrer kannte ich auch nicht, ich hatte das Gefühl das die Fahrer der mich überholenden Wagen ein kleines Grinsen auf den Lippen hatten...aus Mitleid? Wohl kaum!

 

In Hannover wurde die Käferdichte auf den Straßen größer, bis wir auf einmal in einer Kolonne steckten. In selbiger fuhren wir dann bis zu Mel's Diner wo schon eine ganze Meute herumlungerte und die warme Sonne genoss. Die Polizei war allerdings nicht so entspannt und nachdem ein altes Ami-Schlachtschiff einen qualmenden Burnout direkt neben dem grün-weißen Wagen hinlegte war dann auch Schluss mit lustig und der Treff löste sich mit Richtung Messegelände auf.


Das Wetter war uns nun auch nicht mehr hold sodass uns nichts anderes übrig blieb als im Auto zu bleiben und Bier zu trinken...am nächsten Tag sollte es ja auch schon früh losgehen.

 

6.25: verpasster Anruf von Hendric.

6.43: Klopfen an der Fahrerscheibe: "Moin, fit?"

 

6.55: Erste Reaktion meinerseits.

 

Bis um 8 hatten wir es mit der freundlichen Hilfe von Toby (aus dem Maikäfer-Team) geschafft unseren Wagen auf den Show&Shine Parkplatz zu stellen, auf dem wir eigentlich nichts zu suchen hatten, danke Toby! Das verschaffte uns natürlich Aufmerksamkeit, denn warum um Gottes willen steht da ein stinknormaler roter Käfer zwischen diesen ganzen Schätzen ihrer Besitzer?

Schnell noch ein Schild in die Scheibe und auf gings! Hendric redete sich den Mund fusselig um den Leuten, die stehen blieben und sich fragten was der Unsinn solle, unsere Idee von der Australienfahrt näher zu bringen. Die Reaktionen waren erstaunlich positiv und wir hörten oft: Das wollte ich auch immer mal machen aber irgendwie hat das nie geklappt.

Mit der Ermunterung der Leute das Projekt weiter durchzuziehen ging es durch den Tag und das bestärkte unseren Willen umso mehr daran zu arbeiten genügend Hebel umzulegen um in Australien anzukommen.

Die Generalprobe war ein Erfolg.

 

Dirk

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    johanson (Mittwoch, 07 Mai 2008 00:23)

    ihr habt uns ermutigt einen käfer zu kaufen und ich ermutige euch dazu der mööööre richtig dampf zu machen!

    das packt ihr schon! :)

    gruss
    johanson


    (fragte mit seiner freundin in hannover nach steuern u. versicherung...)

  • #2

    dirkundhendric (Mittwoch, 07 Mai 2008 09:22)

    Moin,

    dann macht mal Meldung wenn ihr fündig geworden seid!

    Auf dem nächsten MKT will ich euch beide im Käfer sehen :-) Ach nee, da sind wir dann ja schon weg!